ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

Alle Dienstleistungen von der CProgress GmbH unterliegen vollumfänglich diesen Bedingungen, sofern sie nicht durch schriftliche Vereinbarungen abgeändert oder ergänzt wurden

1. ALLGEMEINES

1.1 Für die Geschäftsbeziehung zwischen CProgress GmbH und dem Kunden (nachfolgend: „Klient“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrem zum Zeitpunkt der Dienstleitung gültigen Fassung.

1.2 Kunden im Sinne von § 1 S. 1 sind Privatpersonen, Unternehmen sowie staatliche Einrichtungen.

2. VERTRAGSGEGENSTAND

2.1 Der Vertragsgegenstand ist eine individuelle Beratung und Betreuung der Kunden im Rahmen der vereinbarten Trainings- und Gesundheitsberatung.

3. LEISTUNGSGEGESTAND

3.1 CProgress GmbH bietet dem Klient ein auf den Klient optimal ausgerichtetes Konzept an. Das Konzept enthält diverse Empfehlungen zu den Trainingsinhalten, Sportbekleidungs- und Supplementauswahl, Ernährungs- und Sportberatung. Das Konzept berücksichtigt die jeweiligen Bedürfnisse und körperlichen Fähigkeiten des Kunden.

3.2 Der Health Coach gewährleistet dem Klienten eine individuelle Beratung. Die Betreuung des Klienten erfolgt persönlich durch den Health Coach bei geleiteten Trainigs.

3.3 Folgende Leistungen werden zusätzlich angeboten:

  • Mobility Analysen
  • Mental Trainig
  • Workshops
  • Abonnemente
  • Sportberatungen

3.4 Die Leistungen können im Ermessen des Geschäftlichen Betriebs von CProgress GmbH ergänzt werden ohne den Klient zu informieren.

4. TRAINING UND TERMINVEREINBARUNG

4.1 Vor Beginn der ersten Trainingseinheiten findet ein persönliches Beratungsgespräch mit dem Klient statt. Im Rahmen des Gesprächs werden die Inhalte und Ziele abgestimmt. Im Rahmen des Beratungsgesprächs informiert der Kunde den Trainer über seine gesundheitlichen und körperlichen Einschränkungen.

4.2 Der Anamsnesefragebogen mit den Angaben zum Gesundheitszustand und den Zielsetzungen ist vor Antritt des ersten Trainings vollständig auszufüllen. Weiter muss die Korrektheit bestätigt werden. Zur Absicherung der CProgress GmbH ist dies obligatorisch.

4.3 Die gesammelten persönlichen Informationen werden innerhalb de CProgress GmbH genutzt, um ein möglichst individuelles, effizientes und effektives Training gestalten zu können. Alle Healthcoaches der CProgress GmbH unterliegen der Schweigepflicht.

4.4 Eine Trainingseinheit dauert 90 Minuten. Die längeren Trainingseinheiten werden individuell mit dem Kunden vereinbart. Trainingseinheiten finden in den Räumlichkeiten des Heathcoaches/des Kunden statt. Die Termine erfolgen ausschließlich nach Vereinbarung.

4.5 Falls ein Termin (Training/Therapie) 24 Stunden vorher abgesagt oder umgebucht wird, kann kein Ersatztraining garantiert werden.

4.6 Der vereinbarte Termin muss spätestens 24 Stunden vor der vereinbarten Zeit abgesagt werden. Für die nicht wahrgenommenen Termine wird eine Gebühr in Höhe von 50% des Preises für eine Trainingseinheit erhoben.

5. OBLIEGENHEITEN DES KUNDEN

5.1 Der Klient ist verpflichtet, den Trainer über seine Sporttauglichkeit unaufgefordert vor dem Beginn der Trainingsstunde zu informieren. Sollten während des Trainings plötzliche Gesundheits ,- oder Befindlichkeitsstörungen auftreten, so ist er Kunde verpflichtet, den Trainer umgehend darüber in Kenntnis zu setzen.

5.2 Der Kunde verpflichtet sich, die vereinbarten Kosten und Rechnungen im Voraus oder nach Vereinbarung fristgerecht zu zahlen.

5.3 Der Klient verpflichtet sich, den möglichen Austausch von elektronischen Nachrichten nicht missbräuchlich für den unaufgeforderten Versand von Nachrichten oder Informationen an Dritte, z.B. zu Werbezwecken (Spamming) zu nutzen

5.4 Die von CProgress angebotenen Trainingspläne/Ernährungspläne führt der Kunde unter eigener Verantwortung durch. CProgress übernimmt keine Haftung für nicht erreichte Ziele, die aufgrund von falschem Verständnis der verschriebenen Pläne oder fehlender Kommunikation mit dem Health Coach entstehen können.

5.5 Auf einzutretende Resultate und Erfolge (Gewichtsabnahme von X Kilos, Mehr Performance, Bessere Vitalität) kann Cprogress aufgrund fehlender Verantwortung keine Garantie erteilen.

5.6 Termine können bis zu 24 Stunden vorher kostenlos storniert werden. Sollte diese Grenze unterschritten werden, ist für die Rückerstattung des Termins ein Arztzeugnis Pflicht.

5.7 Beide Vertragsparteien werden bei der Ausführung ihrer Leistungen keine gewerblichen Schutzrechte Dritter verletzen. Jede Vertragspartei haftet für die Verletzung ihrer diesbezüglichen Sorgfaltspflichten.

6. PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

6.1 Das Honorar des Health Coaches richtet sich nach der aktuellen Preisliste. Die Rechnung ist ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen ab Zugang bei dem Kunden zu bezahlen. Derzeit stehen folgende Zahlungsmethoden zur Verfügung:

  • Vorauszahlung
  • Rechnung
  • Ratenzahlung (Per Vereinbarung)

6.2 Die angegebenen Preise verstehen sich inkl. MwSt. und exkl. Spesen (z.B. Fahrspesen). Im Preis nicht inbegriffen sind Miete von/Eintritte in Örtlichkeiten (Sporthallen, Fitnesscentern Hallenbäder, etc.).

6.3 Der Rechnungsbetrag ist auf das in der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen. Er muss, falls nicht anders definiert, spätestens 14 Tage nach Rechnungs- datum auf diesem Konto gutgeschrieben sein.

6.4 Bei Verzug der Zahlung, können die vereinbarten Termine nicht wahrgenommen werden.

6.5 Bei Verzug der Zahlung bei einer vordefinierten Zahlungsvereinbarung (Ratenzahlung), können die vereinbarten Termine nicht wahrgenommen werden und der restlich geschuldete Betrag ist ab sofort fällig.

7. VERSICHERUNG, HAFTUNG UND HINWEISE

7.1 CProgress haftet grundsätzlich nicht für Schäden des Kunden. Dies gilt nicht für eine Haftung wegen Verstosses gegen eine wesentliche Vertragspflicht und für eine Haftung wegen Schäden des Mitglieds aus einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie ebenfalls nicht für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Health Coaches, seinen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

7.2 Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemässe Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmässig vertrauen darf. Als wesentliche Vertragspflicht von CProgress GmbH zählt insbesondere, aber nicht ausschließlich die in § 3 genannten Leistungen.

7.3 Dem Kunden wird ausdrücklich geraten, keine Wertgegenstände mit zu bringen. Von Seiten CProgress GmbH werden keinerlei Bewachung und Sorgfaltspflichten für dennoch eingebrachte Wertgegenstände übernommen.

7.4 CProgress GmbH haftet nicht für Schäden, welche aufgrund der Selbstüberschätzung bei dem Kunden zustande gekommen sind. Hält sich der Kunde nicht an die Anweisungen des Health Coaches und erleidet er dadurch die Schäden, so ist die Haftung des Trainers ausgeschlossen.

7.5 CProgress verfügt über eine angemessene Betriebshaftpflichtversicherung.

7.6 Unvorhersehbare, unvermeidbare und ausserhalb des Einflussbereiches von CProgress liegende und von CProgress nicht zu vertretende Ereignisse wie höhere Gewalt, Arbeitskämpfe, behördliche Massnahmen, Ausfall von Telekommunikationsverbindungen, entbinden CProgress für ihre Dauer von der Pflicht zur rechtzeitigen Leistung. Vom Eintritt der Störung oder des Ereignisses wird der Klient von CProgress in angemessener Weise Zeitfrist unterrichtet.

7.7 Gewichtsab- oder Zunahmen können bei der Einhaltung der verschriebenen Pläne eintreten. Cprogress übernimmt keine Haftung für allfällige, nicht geplante Gewichtsab- oder Zunahmen.

7.8 CProgress übernimmt keine Haftung für nicht eingetroffenen obwohl durch Planung und Trainingseinheiten, projizierten Muskelaufbau.

8. DATENSCHUTZ

8.1 CProgress gibt Daten nur im Rahmen und zur Erfüllung dieses Vertrages an Dritte weiter, ausser es sei anderes gesetzlich vorgeschrieben, durch behördlichen oder richterlichen Entscheid so angeordnet oder vom Kunden unter Bezeichnung eines Dritten ausdrücklich verlangt.

8.2 CProgress gewährleistet die Verschlüsselung der über das Internet transportierten Kundendaten mit mindestens 128bit gemäss SSL-Standard (Secure Socket Layer) CProgress weist darauf hin, dass es nicht möglich ist, gänzlich auszuschliessen, dass bei Kommunikation über das Internet Daten von Dritten abgehört und/oder aufgezeichnet werden.

8.3 Der Klient wie auch CProgress verpflichten sich gegenseitig wie auch ihre Mitarbeiter, Unterauftragnehmer oder beigezogene Hilfspersonen zur Wahrung der Vertraulichkeit bezüglich aller nicht allgemein bekannten Unterlagen und Informationen, welche sich auf die geschäftliche Sphäre des Kunden beziehen und ihnen bei Vorbereitung und Durchführung dieses Vertrages zugänglich werden. Diese Pflicht besteht schon vor Vertragsabschluss und bleibt, solange daran ein berechtigtes Interesse besteht, auch nach der Beendigung des Vertragsverhältnisses aufrecht. Vorbehalten bleiben gesetzliche Offenbarungspflichten.

9. NICHTINANSPRUCHNAHME DER DIENSTLEISTUNG DURCH DEN KUNDEN

9.1 Werden die Dienstleistungen des Anbieters nicht beansprucht, besteht von Seiten des Kunden grundsätzlich kein Anrecht auf eine Preisreduktion oder Rückvergütung.

9.2 Bei Vorliegen eines triftigen Grundes (Krankheit, Schwangerschaft, Unfall, geschäftlicher Auslandaufenthalt und Militärdienst) kann das Abonnement einmal jährlich für die Dauer von mind. 1 Monat und max. 3 Monaten unterbrochen werden, wobei kein Anspruch darauf besteht.

9.3 Nach Absprache können die Trainings auch an eine andere Person übertragen werden. Es werden keine Trainings zurückerstattet. Ferien sind kein Hinterlegungsgrund.

10. VERTRAGSABSCHLUSS

10.1 Der Vertrag ist per Start des 1. Trainings rechtskräftig. Die AGBs der CProgress GmbH werden dadurch anerkannt.

10.2 Gemäss Widerrufsrecht können die geschlossenen Verträge aufgrund des gemischten Auftragsverhältnisses jederzeit gekündigt werden; bei Unzeit entsteht jedoch unter Umständen für den Widerrufenden Schadenersatz. Dieser ist in Absatz 10.3 geregelt.

10.3 Wird aufgrund von Unstimmigkeiten (persönliche Differenzen, unvorhersehbare Ereignisse) innert 3 Tagen vom Vertrag zurückgetreten, ist eine Aufwandsentschädigung von 280 CHF fällig.

10.4 Alle Abos bzw. geschlossenen Kaufverträge verlängern sich nicht automatisch.

10.5 Bei einer Trainingsunfähigkeit, die mindestens zwölf Monate andauern wird, beispielsweise in Folge nachweislicher Unfall oder Krankheit, hat der Kunde das Recht, den Vertrag gegen Rückerstattung der nicht in Anspruch genommenen Dienstleistungen zu kündigen. Der Kunde muss die 12-monatige Trainingsunfähigkeit mittels Arztzeugnis nachweisen können. Die Kundin bzw. der Kunden willigt ein, dass das Unternehmen im Zweifelsfalle eine vertrauensärztliche Drittmeinung einholen darf.

10.6 CProgress ist berechtigt, an Stelle der direkten Rückerstattung eine Drittperson zu suchen, die gewillt ist, gegen Bezahlung der Restlaufzeit an den ursprünglichen Kunden dessen Abonnement zu den gleichen Konditionen zu übernehmen. Der Anbieter hat 30 Tage Zeit, eine Drittperson zu finden.

10.7 Von der Rückerstattung ausgenommen sind laufzeitunabhängige Gebühren wie bspw. Kosten für Events und Dienstleistungen, die vertraglich bereits abgelaufen sind.

10.8 Sollte die mindestens 12 Monate andauernde Krankheit und/ oder der Unfall nach Vertragsablauf eintreten kann die Rückerstattung nicht rückwirkend in Anspruch genommen werden.

11. SONSTIGE BESTIMMUNGEN

11.1 Der vorliegende Vertrag ist persönlich, kann aber vom Kunden an eine weitere Person übertragen werden, sofern diese Person den Vertrag zu den gleichen Konditionen übernimmt.

11.2 Der Kunde ist nicht berechtigt, allfällige Ansprüche mit Forderungen von CProgress zu verrechnen.

11.3 Sollten sich einzelne Bestimmungen oder Teile dieser Vertragsbedingungen als nichtig oder unwirksam erweisen, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen sowie des unter den Parteien gestützt auf diese Vertragsbedingungen geschlossenen Vertrages nicht berührt. Anstelle der nichtigen oder ungültigen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien gewollten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt.

11.4 Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen sowie die gestützt darauf geschlossenen Verträge unterstehen ausschliesslich dem schweizerischen Recht.

11.5 Wenn trotz der Bemühungen der Vertragspartner auf gütlichem Wege keine Einigung zustande kommt, werden die zuständigen staatlichen Gerichte am CProgress zur Entscheidung aller Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag als ausschliesslich zuständig erklärt

12. EINGESCHRÄNKTE NUTZUNGSMÖGLICHKEIT

12.1 Bei vorübergehenden Einschränkungen der Leistungen oder Kürzungen in der Angebotspalette besteht von Seiten des Kunden/der Kundin kein Anrecht auf eine Preisreduktion oder Rückvergütung

13. GERICHTSSTAND, ANWENDBARES RECHT

13.1 Der Klient nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass Änderungen der AGB vorbehalten bleiben und dass ihm diese in geeigneter Form zur Kenntnis gebracht werden. 13.2 Aus einer Änderung der AGB kann der Klient keine Rechte ableiten. 13.3 Gerichtsstand ist der Sitz von CProgress GmbH. Der Vertrag untersteht schweizerischem Recht.

Schnellzugriff